News

Forum für Postgeschichte und Markenfreu(n)de - Neue Ordnerstruktur für Großbritannien

Vor einem guten Jahr wurde an dieser Stelle schon einmal das Forum für Postgeschichte und Markenfreu(n)de beworben, nach Meinung des Webmasters dieser Website das beste Forum im deutschsprachigen Raum für postgeschichtliche Themen. Im Normalfall werden Fragen schnell und kompetent beantwortet. Überraschenderweise sind bis heute nur wenige FgGB-Mitglieder dort angemeldet. Zusammen mit einem der Administratoren wurde jetzt eine neue Ordnerstruktur für Großbritannien erstellt, die das Finden von Themen und Beiträgen erleichtern soll.


Wer sich von unseren Mitgliedern dort anmelden und aktiv einbringen will, der kann gerne den Webmaster dieser Website wegen der Anmeldeprozedur kontaktieren!

Rundbrief 187 ist veröffentlicht

Kurz vor der Mitgliederversammlung in Leverkusen ist Rundbrief 187 erschienen. Die FgGB-Mitglieder dürfen sich diesmal über folgenden Inhalt freuen.

Aus dem Inhalt:

Hans-Walter Hoenes: Schottische Poststempel aus der Markenzeit (II)
Ralph Bernatz: Die Postverhältnisse Bayerns zu Großbritannien in der Kreuzerzeit (III)
Volker Parr: Brücken auf britischen Briefmarken (I)
Steve McGill/Tony Walker: Machins: Zähnung und Phosphor (II)
Bernhard Weiß: Neue Sondermarken
Erich Kirschneck: Neue Dauermarken
Mitgliedernachrichten
Jahrestreffen 2017 in Bonn
Leserzuschriften
Questions & Answers
Kalender 2017
Internet

Der nächste Rundbrief 188 erscheint im Juni 2017.

Ausgewählte Beiträge aus den letzten Rundbriefen können in Auszügen im Menüpunkt Aktuelle Beiträge als PDF herunterladen werden.

Rundbrief 186 ist veröffentlicht

Die Forschungsgemeinschaft Großbritannien (FgGB) hat Rundbrief 186 veröffentlicht.

Aus dem Inhalt:

Hans-Walter Hoenes: Schottische Poststempel aus der Markenzeit (I)
Ralph Bernatz: Die Postverhältnisse Bayerns zu Großbritannien in der Kreuzerzeit (II)
Rolf Goebel: Royal Mail erprobt neuartige Stempelapparate zur Nachentwertung ungestempelt gebliebener Postwertzeichen
Steve McGill/Tony Walker: Machins: Zähnung und Phosphor (I)
Bernhard Weiß: Neue Sondermarken
Erich Kirschneck: Neue Dauermarken
Mitgliedernachrichten
Mitgliederversammlung 2017
Rückblick auf das Jahrestreffen 2016 in Paderborn
Befreundete Gemeinschaften
Neues Literaturangebot der FgGB
Internet
Ausstellungserfolge
Kalender 2017
Questions & Answers

Der nächste Rundbrief 187 erscheint im März 2017.

Ausgewählte Beiträge aus den letzten Rundbriefen können in Auszügen im Menüpunkt Aktuelle Beiträge als PDF herunterladen werden.

Ehrung für Gero-Schmitz Le Hanne

Von den Briefmarkenfreunden Düsseldorf wird seit 1998 "zur Erinnerung an den großen Philatelisten, den bedeutenden philatelistischen Forscher und Autor sowie ihr verstorbenes Mitglied" Carlrichard Brühl alljährlich die Carlrichard-Brühl-Medaille verliehen. Die Liste der bisherigen Preisträger liest sich wie das Who-is-Who der nationalen und internationalen Philatelie und Postgeschichte, finden sich doch dort unter anderem Namen wie Albert Louis, Wigand Bruns, Erivan Haub, Leon Janssen, John Boker, Kees Adema, Kurt Kimmel, James van der Linden oder Heinz Jäger.

In diesem Jahr kommt der Preisträger aus den Reihen der Forschungsgemeinschaft Großbritannien: Gero Schmitz-Le Hanne, Ehrenmitglied der FgGB, hat die Carlrichard-Brühl-Medaille verliehen bekommen:

"Herr Gero Schmitz-Le Hanne wird als anerkannter Philatelist, als Forscher, Autor und Sammler für sein philatelistisches Lebenswerk ausgezeichnet. Durch seine universellen Kenntnissen innerhalb der Briefmarkenkunde und Postgeschichte, sowie seine verständnisvolle Hilfsbereitschaft hat Er sich ein hohes Ansehen erworben". (Düsseldorf 02.11.2016, Christian Schlachetzki)

Die FgGB hat sich sehr für Gero Schmitz-Le Hanne gefreut - der ab dem Gründungsjahr 1970 die FgGB entscheidend mit aufgebaut und mit einer kurzen Unterbrechung fünfundzwanzig (!) Jahre lang bis 1995 im Vorstand als Sprecher geleitet hat - und möchte zu dieser verdienten Auszeichung herzlich gratulieren.

Paderborn 2016 knüpft an den Erfolg von Wesel 2015 an

Traditionell am ersten Oktoberwochenende findet zusammen mit der GB&CWPS und der FGI sowie anderen befreundeten Vereinen das Jahrestreffen statt. Alternierend wird die Organisation von der FgGB (in diesem Jahr), der GB&CWPS (im letzten Jahr) sowie der FGI (im nächsten Jahr) übernommen. Und das ist auch gut so, ist der Aufwand bei regelmäßig 60 bis 90 Teilnehmern doch erheblich.

In diesem Jahr blicken inklusive Partnerinnen 70 Teilnehmer auf ein äußerst gelungenes Wochenende zurück. Einen ausführlichen Bericht wird es in der Dezemberausgabe des Rundbriefes geben. Dennoch seien an dieser Stelle mit ein paar Bildern und Worten einige Highlights angesprochen.

Neben unseren britischen Freunden von der GBPS (mit unter anderem dem Präsidenten Howard Hughes) und den Holländern von der Studiegroep Britannia war in diesem Jahr auch eine Abordnung des GBCC (Great Britain Collectors Club) aus den USA (!) zu Besuch. Es war für die FgGB eine Ehre, dass solch herausragende und hochdekorierte Experten wie beispielsweise Tom Slemons oder Steve McGill den weiten Weg nach Deutschland auf sich genommen haben.

Last but not least war in diesem Jahr kein geringerer als Douglas N. Muir (Senior Curator, Philately) des The Postal Museum aus London Hauptredner des Jahrestreffens. Douglas hat uns dann auch mit zwei hochklassigen Vorträgen - in brilliantem Deutsch (!) vorgetragen - begeistert, wofür ihm auch an dieser herzlich gedankt sein soll.

 

Foto: Jürgen SäftelBegrüßung mit Sektempfang durch Theo Brauers, den Sprecher der FgGB.

Foto: Jürgen SäftelOffizielle Präsentation von Band VI der Buchreihe "Bewahrtes Erbe / Conserved Heritage":
Gunther Dette für "Die Zweigpostämter des General Post Office in London 1829-1859"

Foto: Jürgen SäftelDreiviertel des Vorstands der FgGB haben allen Grund zum Lachen:
Auch das Jahrestreffen 2016 ist ein voller Erfolg!

Foto: Jürgen SäftelIn mehr als 30 Rahmen sind unterschiedlichste Sammlungen ausgestellt.
Die ausstellenden Sammler präsentieren diese in Kurzvorträgen.

Foto: Jürgen SäftelDer Schatzmeister der FgGB - Peer Sampé -  immer bestrebt,
die Kassenlage der FgGB durch umfangreiche Literaturverkäufe (weiter) zu verbessern.

Foto: Jürgen SäftelDer Hauptredner in diesem Jahr: Douglas N. Muir (Senior Curator, Philately)
vom "The Postal Museum" in London.

Foto: Jürgen SäftelDouglas hatte unglaubliches Originalmaterial mit nach Paderborn gebracht.

Foto: Jürgen SäftelOhne Worte.

Foto: Jürgen SäftelDrei Urgesteine der FgGB:
Hans-Walter Hönes, Jürgen Endemann und Gisela Säftel (von links nach rechts).
Die beiden letztgenannten sind Mitglieder seit dem Gründungsjahr 1970.

Foto: Jürgen SäftelPräsidenten unter sich: Howard Hughes (mit seiner Frau Helen) von der GBPS (auf der
linken Seite) im Gespräch mit James Heal von der GB&CWPS.

Foto: Jürgen SäftelAuch (oder gerade) beim Bier können die Fachsimpeleien weiter vertieft werden.

Rundbrief 185 ist veröffentlicht

Die Forschungsgemeinschaft Großbritannien (FgGB) hat kurz vor dem Jahrestreffen in Paderborn Rundbrief 185 veröffentlicht.

Aus dem Inhalt:

Theo Brauers: Briefversand im Vereinigten Königreich in der Zeit vor der großen Postreform (1784 - 1839/40) (V)
Hans-Walter Hoenes: Hotelbriefe
Colin Narbeth/Maurice Buxton: Vorphilatelistische Briefe
Hans Bergdolt: Eine Krankengeschichte aus 1850 zwischen Irland, Schlesien und den USA
Jos Salome:
Das Sammeln der 1 Penny Red mit den vier Eckbuchstaben
Erhard Billich: Erster „All-Air-Service“ London - Hongkong
Erich Kirschneck: Neue Dauermarken
Mitgliedernachrichten
Internet
Jahrestreffen 2016 in Paderborn
Kalender 2016
Markenheftchen aus GB

Der nächste Rundbrief 186 erscheint im Dezember 2016.

Ausgewählte Beiträge aus den letzten Rundbriefen können in Auszügen im Menüpunkt Aktuelle Beiträge als PDF herunterladen werden.

Bewahrtes Erbe Band VI

Die FgGB hat in der Buchreihe Bewahrtes Erbe "Die Zweigpostämter des General Post Office in London 1829-1859" von Gunther Dette als Band VI veröffentlicht. Diese hervorragende Forschungssammlung hat zuletzt auf der International Stamp Exhibition in London im Mai 2010 mit 88 Punkten Large Vermeil erhalten. Wir sind glücklich darüber, dass Gunther Dette seine Sammlung für diese Buchreihe zur Verfügung gestellt hat. Details zu den Bezugsbedingungen können hier gefunden werden.

Rundbrief 184 ist veröffentlicht

Die Forschungsgemeinschaft Großbritannien (FgGB) hat Rundbrief 184 veröffentlicht. Wie gewohnt bietet der Inhalt ein gelungenes Potpourri von der Vorphilatelie bis zu den Machins.

Aus dem Inhalt:

Theo Brauers: Briefversand im Vereinigten Königreich in der Zeit vor der großen Postreform (1784 - 1839/40) (IV)
Theo Brauers: Briefversand im Vereinigten Königreich in der Zeit vor der großen Postreform (1784 - 1839/40) (III) - Nachtrag
Ingo Egerlandt: Die Militärzensur der British Expeditionary Force
Hans-Walter Hoenes: Die Deraedemaekers Reprints
Ralph Bernatz: Die Postverhältnisse Bayerns zu Großbritannien in der Kreuzerzeit (I)
Gero Schmitz-Le Hanne: Ein gutes Stück aus meiner Sammlung
Erich Kirschneck: Neue Dauermarken
Mitgliedernachrichten
Kalender 2016
Mitgliederversammlung 2016 (Protokoll)
Mitgliederversammlung 2016 (Bericht der Kassenprüfer)
Internet
Mitgliederversammlung 2016 (Kassenbericht 2015)
Wants & Offers
Befreundete Gemeinschaften
Leserzuschriften

Der nächste Rundbrief 185 erscheint im September 2016.

Ausgewählte Beiträge aus den letzten Rundbriefen können in Auszügen im Menüpunkt Aktuelle Beiträge als PDF herunterladen werden.

Briefmarken-Messe Essen 2016 - Impressionen

Die 26. Internationalen Briefmarken-Messe Essen ist Geschichte. Vom 12. bis 14. Mai haben wir uns mit einem neu gestalteten Messestand präsentiert (siehe Bilder oben). Am Nachbarstand waren unsere Freunde von der GB&CWPS vertreten (siehe Bilder unten). Auf Seite 13 des MesseMagazin war zu lesen "Ein Schwerpunkt liegt diesmal ... auf Großbritannien mit Commonwealth und Kolonien.".

 

Ein schöner Nachmittag in Bonn

Es war wie immer ein schöner Nachmittag im Haus der Philatelie in Bonn. Die Mitgliederversammlung der FgGB verlief reibungslos und die Tagesordnung wurde zügig abgearbeitet. Der bisherige Vorstand wurde bei eigener Enthaltung einstimmig für zwei weitere Jahre gewählt. Im Anschluß an den offiziellen Teil wurde von den knapp 15 Teilnehmern getauscht und geplauscht. Dazu gab es wie immer leckeren Kuchen und kalte und warme Getränke. Ein prominentes und allseits bekanntes Mitglied unserer Gemeinschaft hielt ein mehrteiliges Display über die in den Jahren 1939 bis 1948 herausgegebenen High-Value-Ausgaben der Regierungszeit Georg VI.; das gezeigte Material war so zahlreich und vielfältig, dass fast der Eindruck entstehen konnte, es würde sich bei diesen Ausgaben um Massenware handeln.

FgGB goes Briefmarken-Messe Essen 2016

Die Forschungsgemeinschaft Großbritannien ist auf der vom 12. bis 14. Mai stattfindenden 26. Internationalen Briefmarken-Messe Essen mit einem Stand (Nummer A17) vertreten. Das ist das erste mal seit einigen Jahren (genauer: seit der IBRA/NAPOSTA 2009), dass wir uns auf einer Messe/Ausstellung zeigen. Das gesamte Leistungsangebot der FgGB soll präsentiert werden. Unsere Literatur kann am Messestand gekauft werden. Vor allem freuen wir uns aber auf den persönlichen Plausch und Gedankenaustausch mit alten und neuen Gesichtern. See you in Essen soon!