Aktuelle Beiträge

An den Rundbriefen Interessierte können hier einen ersten Eindruck über die Inhalte unserer quartalsweise erscheinenden Rundbriefe erhalten. In Auszügen werden ausgewählte Artikel aus aktuellen Rundbriefen veröffentlicht, die alternierend mit dem Erscheinen eines neuen Rundbriefes wieder ausgetauscht werden.

Gero Schmitz-Le Hanne
Luftpostverkehr von Großbritannien nach Südamerika via Frankreich/Air France 1939‒1940

Als Ergänzung zu seiner Abhandlung »King George VI. — The »Arms« High Values: Verwendungen auf unterschiedlichen Leitwegen im Zweiten Weltkrieg und danach« in Rundbrief 199 der FgGB untersucht Gero Schmitz-Le Hanne diesmal, wie der Lufpostverkehr von Großbritannien via Frankreich nach Südamerika in den Jahren 1939‒1940 durchgeführt wurde.

PDF-Download RB206 [Auszug] hier!


Erich Kirschneck
Wege nach Italien 1858—1875: Teil II

In Rundbrief 205 (September 2021) wird der zweite Teil des Aufsatzes »Wege nach Italien 1858—1875« von Erich Kirschneck veröffentlicht, wobei wohl eher von Abhandlung als von Aufsatz gesprochen werden kann, umfassen beide Teile doch insgesamt fast 60 Seiten an Postgeschichte vom Allerfeinsten. Für an dieser Materie Interessierte bildet übrigens der ebenfalls von Erich Kirschneck im Jahr 2014 in Rundbrief 176 verfasste Aufsatz »Wege nach Italien – Britische Postwege nach Italien 1837 bis 1861« eine sinnvolle Ergänzung.

PDF-Download RB205 [Auszug] hier!


Axel Meilinger
Vielfalt der »Too Late«- und »Late Fee«-Stempel: Teil I ― Boxed L′s

Mit Rundbrief 204 (Juni 2021) startet die Artikelserie »Vielfalt der »Too Late«- und »Late Fee«-Stempel«, die in den kommenden Rundbriefen in mehreren Teilen veröffentlicht werden soll. Im ersten Teil werden die »Boxed L′s« vorgestellt, vielleicht die populärsten »Late Fee«-Stempel. Da dieser Teil mit 40 Seiten sehr umfangreich ist, wird er auf die Rundbriefe 204 und 205 aufgeteilt. Verfasser ist Axel Meilinger, ganz sicher einer der kenntnisreichsten Experten dieser Stempelgruppen.

PDF-Download RB204 [Auszug] hier!


Rudolf Buschhaus
A·T·F-Stempel im Postverkehr von Großbritannien nach Basel 1828—1845

Rudolf Buschhaus untersucht in dieser Studie Briefe aus Großbritannien mit dem Stempel A∙T∙F (= Angleterre Transit Française) auf (Teil-)Frankobriefen nach Basel. Primärquellen werden analysiert und Briefbeispiele runden die Ausführungen ab.

PDF-Download RB203 [Auszug] hier!